13.05.2021

Travel Charme Resort „Il Giardino“, Neubau eines Hotelkomplexes im 5-Sterne-Segment in Salò (I)

13.05.2021

Travel Charme Resort „Il Giardino“, Neubau eines Hotelkomplexes im 5-Sterne-Segment in Salò (I)

news_salo_5_visuals.jpg

Hirmer Immobilien aus München baut in Salò einen 5-Sterne-Hotelkomplex. hbpm wurde im Mai 2021 für die Ausbauphase mit dem Projektmanagement und der Terminkoordination vor Ort beauftragt.

Eine große Herausforderung ist dabei die Terminplanung und die Terminkontrolle. Dabei sind 5 Teilgeneralunternehmen in der Ausführungsphase zu koordinieren.

11.05.2021

SS 49 Umfahrung Kiens (I)

11.05.2021

SS 49 Umfahrung Kiens (I)

umfahrung_kiens.png

Im Mai 2021 wurde der Vertrag zur Durchführung der Bauleitung, Abrechnung und Sicherheitskoordination beim Bau der Umfahrung Kiens zwischen der Autonomen Provinz Bozen und der Bietergemeinschaft unterzeichnet, an der hbpm einen maßgeblichen Anteil hat.

Hierbei handelt es sich um ein äußerst anspruchsvolles Projekt, ein Teil des bebauten Ortsgebietes wird von einem ca. 1.000 m langen Tunnel im Lockergestein unterquert.

Der Beginn der Bauarbeiten ist für Herbst 2021 vorgesehen.

Die weiteren Mitglieder der Bietergemeinschaft sind Lombardi SA, Dott. Ing. Thomas Steiner und Dott. Geol. Michael Jesacher.

30.04.2021

Nachverdichtung Fürstenried West (D)

30.04.2021

Nachverdichtung Fürstenried West (D)

bild2_fuw.png

Hines Immobilien München führt im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer das Projekt zur Nachverdichtung des Wohngebietes Fürstenried West in München Süd/Westen durch.

Dabei werden Neubauten und Gebäudeerweiterungen geplant, mit denen die im Projektbereich bestehenden 1.200 Wohnungen auf eine Gesamtanzahl von 1.800 Wohnungen gebracht werden.

Das Gesamtprojekt hat eine Laufzeit von 10 Jahren.

hbpm hat in der Phase des Vorprojektes eine Studie für die Baulogistik zur koordinierten Abwicklung der zahlreichen Baustellen im Quartier erstellt und wurde im April 2021 mit der Ausarbeitung des Rahmenterminplans für den gesamten Planungs- und Bauablauf beauftragt.

30.03.2021

CPA – Zentrum für Proteinforschung an der Technischen Universität München, Garching (D)

30.03.2021

CPA – Zentrum für Proteinforschung an der Technischen Universität München, Garching (D)

news_cpa.jpg

hbpm hat im Auftrag des Planungsbüros Carpus + Partner aus Aachen die Bauleitung für das staatliche Bauamt München II für die oben genannte Baumaßnahmen durchgeführt. Die Arbeiten wurden in Einzelvergabe durch das staatliche Bauamt vergeben.

Das Gebäude besteht aus 4 Geschossen, die im Wesentlichen Laborräumlichkeiten der Kategorie S1 beherbergen.

Das Gebäude wurde 2020 fertiggestellt und im März 2021 von den Nutzern bezogen.

31.10.2020

BBT Los H51 Neuausschreibung (A)

31.10.2020

BBT Los H51 Neuausschreibung (A)

Die von BBT im Herbst 2020 durchgeführte Vertragsauflösung mit der auf dem Los H51 tätigen ARGE unter Federführung der Fa. Porr erforderte eine Neuausschreibung der Bauarbeiten, wobei diese nunmehr in die Lose H52 und H53 unterteilt wurden.

Mit dem Erstellen der Ausschreibungsplanung wurde im Jänner 2021 die Arbeitsgemeinschaft Amberg (CH), Lombardi (CH), Müller + Hereth (D), Obermeyer (D) und hbpm (I) betraut, wobei hbpm für die Deponieplanung im Rahmen der beiden Lose verantwortlich zeichnet.

01.10.2020

BBT Los H 51, Injektionsberatung für Hochstegenabschnitt, Steinach (A)

01.10.2020

BBT Los H 51, Injektionsberatung für Hochstegenabschnitt, Steinach (A)

hbpm wurde von BBT im September 2020 beauftragt, als Berater des Bauherrn die äußerst anspruchsvollen Injektionsarbeiten zum Durchqueren der wasserführenden Hochstegenzone während der Ausführung zu betreuen. Die Dauer der gesamten Injektionsarbeiten in dem ca. 500 m langen Abschnitt ist mit ca. 1 Jahr veranschlagt.

30.09.2020

Gemeinschaftskraftwerk Inn GKI, Wehranlage Ovella (A,CH)

30.09.2020

Gemeinschaftskraftwerk Inn GKI, Wehranlage Ovella (A,CH)

news_gki_winter.jpg

Im September 2020 konnten die von hbpm geplanten Spezialtiefbauarbeiten zur Errichtung des Einlaufbauwerks und des Dotierkraftwerks an der Wehranlage Ovella abgeschlossen werden. Insgesamt wurden ca. 5.800 m Großbohrpfähle mit einem Durchmesser von 1,20 m und einer Bohrtiefe von bis zu 40 m in äußerst anspruchsvollen geologischen Verhältnissen mit hoch anstehendem Grundwasser hergestellt, zum Teil überschnitten zur Baugrubenumschließung und zum Teil als Einzelpfähle zur Tiefgründung. Weiter wurden ca. 6.900 m³ DSV Körper sowie 10 Stück Brunnen zur GW Absenkung hergestellt.

Neben der Planung einschließlich statischer und geotechnischer Berechnung wurde hbpm vom Bauherrn GKI auch mit der Supervision der Ausführung der Spezialtiefbauarbeiten zur Unterstützung der örtlichen Bauaufsicht betraut. 

Die Arbeiten wurden zum Teil unter extremen winterlichen Verhältnissen ausgeführt.

hbpm war bereits im 1. Bauabschnitt von GKI mit der Prüfung der Mehrkostenforderung des Bau AN und der Erstellung des Prüfberichtes beauftragt worden.

mehr laden